Laulas Funktionsunterwäsche Praxistest

Funktionsunterwäsche von LaulasHyperhidrose Betroffene kennen die Probleme, wenn man übermäßig stark schwitzt. Die dadurch entstehenden Schweißflecke schränken ganz schön ein, denn die Bewegungsfreiheit ist nicht mehr gegeben. Arme heben ist zwar möglich, aber mit den riesigen Schweißflecken ist es dennoch sehr unangenehm. Aus diesem Grund werden viele betroffene ziemlich eng und halten ihre Arme lieber bei sich. Allerdings können bei einer starken Ausprägung der Hyperhidrose, die Schweißflecke so groß werden, dass diese selbst bei einer steifen Körperhaltung immer noch sichtbar sind. Betroffene der Hyperhidrose erleben dann oft Ausgrenzung, bzw. ziehen sich selbst zurück und meiden soziale Kontakte. Doch auch bei einem Rückzug in die eigenen 4 Wände bleibt das Problem weiterhin bestehen. Die soziale Ausgrenzung kann das normale Leben zu einem ziemlichen Hindernislauf machen, denn wenn viele Situationen als kritische eingestuft werden, müssen Betroffene der Hyperhidrose diese immer umschiffen. Somit benötigen die Leidenden sehr viel Energie aufwenden. Mit der Zeit werden sich zwar bewährte Muster etablieren und somit zur Gewohnheit werden, aber ein ausgefülltes Leben ist dies nicht.
Viele Betroffene Hyperhidrose Patienten wollen auch sehr gern farbige Kleidung tragen, doch aus Angst vor den sichtbaren Schweißflecken, ist die bevorzugte Farbe Schwarz. Oder zumindest eine sehr dunkle Farbe, denn mit dieser können die Schweißflecke zumindest für eine gewisse Zeit etwas verdeckt werden. Auch wenn das Verdecken nicht lange gelingt, denn nach einer Weile sind diese doch wieder Sichtbar.

Not macht erfinderisch

Von einem Mitleidenden, welcher ähnliche Situationen durchlebt hat und sich nicht länger ausgrenzen und verstecken wollte, gab es eine ziemlich geniale Produktidee. Damit kann die Hyperhidrose zwar nicht behandelt werden, dennoch verspricht es eine deutliche Verbesserung der Lebensqualität. Freiere Bewegungen sind endlich wieder normal, denn Betroffene müssen keine Angst mehr vor sichtbaren Schweißflecken haben. Ein Schweizer macht es möglich. Mit seinen Funktionsunterhemden können sich Hyperhidrose betroffene endlich wieder ihrem Leben widmen. Laufen lassen das ist sein Motto (Laufen lassen), denn der Produktname seiner Funktionsunterwäsche lautet Laulas. Dank eines 4 stufigen Sicherheitssystem kann der Schweiß nicht ohne weiteres an die Oberfläche gelangen und somit als sichtbaren Schweißflecken zu sehen sein. Dabei sorgt im Achselbereich ein Meshstoff dafür, dass der Schweiß zu den integrierten Achseltaschen geleitet wird. In den Achseltaschen können spezielle Saugeinlagen eingebracht werden. Die Saugeinlagen haben den Vorteil, dass diese eine enorme Menge an Schweiß aufnehmen und dem Geruch entgegenwirken. Als günstige Alternative ist auch der Gebrauch von Taschentüchern denkbar. Die dritte Schicht der Funktionsunterwäsche von Laulas*Funktionsunterwäsche von Laulas befindet sich Swisscotton®. Mit dieser Schicht wird ein hoher Tragekomfort realisiert. Die vierte Schicht ist eine sogenannte Bionic Klimamembran, diese hindert die Flüssigkeit daran, dass nix nach außen austritt. Dank der Funktionsunterwäsche von Laulas*Funktionsunterwäsche von Laulas kann der Schweiß im inneren gehalten werden. Damit wird die Oberbekleidung geschützt und gelbe Flecken sind von nun an auch kein Problem mehr.

Der erste Eindruck

Die positiven Eigenschaften der Funktionsunterwäsche von Laulas* kann ich nur bestätigen. Im Selbstversuch wurde die Funktionsunterwäsche getestet.

Nachdem die bestellte Ware angekommen ist, konnte diese mit einem ersten Ausflug in ein Einkaufscenter getestet werden. Aber zuerst einmal auspacken und anprobieren. Die Funktionsunterwäsche von Laulas* fassen sich richtig gut an und sind sehr angenehm auf der Haut. Durch die extra Schichten unter den Achseln dachte ich erst das wohl ziemlich ungewohnt ist, bzw. dass man die Arme nicht wirklich anlegen kann. Dem war aber nicht so. Sicherlich die ersten Sekunden habe ich es schon gemerkt. Daran gewöhnt man sich aber sehr schnell. Was ich als Manko ansehe, ist der Ausschnitt. Dieser könnte noch etwas weiter sein, damit man auch Oberbekleidung mit einem weiten Ausschnitt tragen kann. Ansonsten ist es Top. Denn ohne die Funktionsunterwäsche von Laulas* war es bisher immer so, dass schon nach relativ kurzer Zeit die Schweißflecke sichtbar und immer größer geworden sind. Viele Betroffene der Hyperhidrose werden dies sicherlich bestätigen, dass das eine richtig unangenehme Situation ist. Und natürlich ist auch der Tragekomfort von einem Shirt nicht der beste, wenn die Achseln so feucht sind. Ziemlich unangenehm. Um sich solchen Ereignissen nicht unnötig auszusetzen, wird natürlich versucht, diese schnell zu Beenden und wieder in seine persönliche Komfortzone zu flüchten. Denn in dieser fühlt man sich immer noch am wohlsten. Mit der Funktionsunterwäsche von Laulas* war zwar immer noch das Gefühl da, dass die Schweißflecke Sichtbar sind, aber selbst nach 1,5 Stunden im Einkaufscenter war nix zu sehen. Und es war auch so das nur anfänglich die Funktionsunterwäsche spürbar gewesen ist. Nach einer Weile denkt man da gar nicht mehr daran. Der Schweißfluss bleibt derselbe. Daran ändert sich auch nicht so viel, wenn man die Funktionsunterwäsche trägt. Aber sobald die Information im Gehirn realisiert wird, dass keine Schweißflecke mehr sichtbar sind, fühlt man sich gleich viel befreiter. Wie ein neuer Mensch. Selbst nach mehrmaligen prüfen, ob nicht doch wieder Schweißflecke sichtbar sind, konnte keines entdeckt werden. Wenn mit der Hand, egal ob Handrücken oder Handinnenfläche, unter die Achseln fühlt wird, ist es nur etwas Klamm. Aber Klamm ist deutlich besser als einen Teich unter den Achseln vorzufinden.

Kein Schweißfleck trotz Stress

Selbst bei einer sehr stressigen Situation mit deutlich gesteigertem Schweißfluss, konnte die positive Wirkung der Funktionsunterwäsche von Laulas* bestätigt werden. In einem Vorstellungsgespräch, bei dem man eh schon ziemlich nervös ist und dadurch der Schweißfluss um ein vielfaches gesteigert wird. War selbst nach 1,5 Stunden kein Schweißfleck sichtbar. Früher war es in solchen Situationen so, dass man froh war, wenn noch ein Sakko über dem eigentlichen Hemd war, denn so konnten die Schweißflecke nicht gesehen werden. Sobald aber die Temperaturen steigen, zieht man diese auch gern mal aus und wenn dann ein riesiger Schweißfleck sichtbar ist, dann fühlt man sich meist nicht wirklich wohl. Und auch jetzt ist immer noch so, dass immer mal wieder der Blick Richtung Achseln fällt. Aber sobald sich der Kopf davon überzeugt hat, dass nix sichtbar ist, kein Schweißfleck. Fällt jedes Mal erneut eine riesige Last von den Schultern und man fühlt sich einfach gut. Mit diesem neuen Lebensgefühl, ist es auch für viele Betroffene erstmals wieder möglich unbeschwert raus zu gehen. Soziale Kontakte zu knüpfen und endlich wieder Spaß am Leben haben. Sollte es dennoch einmal länger als ein paar Stunden sein, dass man unterwegs ist und das Gefühl aufkommt doch wieder etwas zu sehen, kann man einfach die Saugeinlagen der Funktionsunterwäsche von Laulas* austauschen.

Exzessives Federball spielen

Auch bei einem sehr intensiven Federballspiel mit sehr viel Bewegung, Rennen und Springen. Was sehr Schweißtreibend gewesen ist. Konnte das Funktionsunterhemd von Laulas* begeistern. Auch wenn der Schweiß auf der Stirn deutlich sichtbar gewesen ist, konnte dank Laulas keinerlei Schweißflecken gesehen werden. Aber natürlich war durch das starke Schwitzen nach dem Spiel die Unterwäsche recht Klamm. Aber wo früher auch auf dem Shirt deutliche Schweißflecke sichtbar waren, konnte jetzt nix mehr gesehen werden. Aber schon nach kurzer Zeit ist die Funktionsunterwäsche relativ gut abgetrocknet. Ein sehr gutes Ergebnis für alle Betroffenen.

Erster Arbeitstag im neuen Unternehmen

Nervös, weil man nicht weiß was kommt. Wie die neuen Kollegen so sind. Ob man der Aufgabe gewachsen ist. Und noch einige Gründe mehr sorgen für einen vermehrten Schweißfluss. Man weiß nicht so recht was eigentlich auf einen zu kommt. Damit steigt die Nervosität. Doch dank der Funktionsunterwäsche von Laulas* sieht man keine Schweißflecke. Das reduziert zumindest die Angst, dass wieder Schweißflecke vorhanden sind. Und somit sinkt auch die Nervosität. Zumindest etwas.

8 Stunden Arbeitstag, mit der Funktionsunterwäsche von Laulas

Ein Arbeitstag von insgesamt 8 Stunden kann einige stressige Situationen beinhalten. Zusätzlich kommt noch der Weg zur Arbeit und von dieser wieder weg dazu. Das ist eine sehr lange Zeitspanne. Und für Hyherhidrose Betroffene kann sich so ein Tag noch um einiges Strecken. Die ständige Angst, ob wieder einmal Schweißflecke Sichtbar sind oder Geruch entstanden ist, kann mürbe machen. Die ständige Kontrolle schränkt natürlich extrem ein und mindert die Freiheiten im Berufsleben und der Freizeit. Fällt diese Kontrolle weg, bleibt deutlich mehr Energie. Dann sind auch scheinbare Belanglosigkeiten, über die man sich vorher den Kopf zermartert hatte, wieder annehmbar. Also warum sollten wir uns unseren Tag unnötig schwer machen. Es geht auch deutlich angenehmer und leichter. Auch wenn die Funktionsunterwäsche von Laulas* das Schwitzen nicht verhindern kann, ist es doch mit der Funktionsunterwäsche deutlich angenehmer. Wenn der Kopf erst einmal realisiert hat, dass keine Kontrolle mehr notwendig ist, dann macht das Leben endlich wieder Freude. Aufgeschobene Hobbys oder Dinge, welche man sich nicht getraut hatte, weil die Hyperhidrose einen extrem eingeschränkt hatte, sind nun endlich wieder möglich. Eine sehr gute Möglichkeit sein Leben neu zu gestalten und endlich so zu leben, wie man sich das schon immer gewünscht bzw. ersehnt hatte.

Selbst an heißen Tagen

An sehr heißen Tagen mit Temperaturen über 30 °C beginnt der Schweißfluss schon zu einem sehr viel früheren Zeitpunkt. Und durch die zusätzliche Schicht wird dies nicht viel besser. Aber auch wenn man z.B. am Rücken anfängt mit Schwitzen wird durch die Baumwolle schon einiges aufgesaugt. Dies hält natürlich nicht so viel ab, wie die 4 Schichten unter den Achseln, aber für einen gewissen Zeitraum geht das schon.

In einem Auto ohne Klimaanlage ist es bei solchen Temperaturen noch unerträglicher, aber unter den Achseln sind auch in einem solchen Fall die Schweißflecke nicht so schnell sichtbar. Auch wenn man sich wie in einer Sauna fühlt. Das Versprechen des Herstellers kann auf jeden Fall bestätigt werden. Bis wirklich wieder Schweißflecke auftauchen vergeht eine ganze Weile und dank der austauschbaren Saugeinlagen kann dieser Zeitpunkt so ziemlich beliebig hinausgezögert werden. Das gibt jedem Hyperhidrose Betroffenen ein ziemlich gutes Gefühl. Der Alltag kann wieder aus einem anderen Blickwinkel betrachtet werden. Die vielen Situationen vor denen man sich gedrückt hatte und für die immer eine Ausrede vorhanden war sind endlich passé. Sich wieder frei und unbeschwert zu bewegen, kann ziemlich befreiend sein. Vielleicht entdecken Sie auch wieder neue Freude am Leben und selbst an stressigen Situationen. Möglicherweise gibt es auch Hobbys die Sie nicht ausüben wollten, weil sich geschämt haben. Aber ab sofort gibt es auch dafür keine Ausrede mehr. Probieren Sie die Funktionsunterwäsche von Laulas*Funktionsunterwäsche von Laulas selbst aus und überzeugen sich.

Erstes Fazit nach ca. 2 Wochen

Nach nun mittlerweile etwas mehr als 2 Wochen kommt hier ein erster Zwischenbericht. In den ersten Tagen war es immer noch der Fall, dass die Denkstruktur immer noch dieselbe war. Ständiges prüfen, ob wieder CD’s sichtbar waren, gehörten nach wie vor zum Alltag. Die gesamte Körperspannung war auch nach diesem kurzen Zeitpunkt immer noch recht hoch. Mit jedem weiteren Tag kam ein bisschen mehr Freiheit hinzu. Und nun nach mittlerweile etwas mehr als 2 Wochen, mit der Funktionsunterwäsche von Laulas*Funktionsunterwäsche von Laulas, gibt es schon gewaltige Verbesserungen. Die Achseln werden jetzt gar nicht mehr beachtet. Der allgemeine Schweißfluss hat etwas nachgelassen. Das Körpergefühl hat sich von ziemlich angespannt, zu kaum noch angespannt verbessert. Und die meiste Zeit ist es ein ganz normales Körpergefühl. Von einem richtig entspannten Körpergefühl, fehlt noch ein wenig, aber die Tendenz sieht so aus, als ob es bis dahin nicht mehr weit ist. Also gab es schon nach 2 Wochen einen riesigen Sprung. Richtig gut.

2 sind einfach 3 zu wenig

2 sind einfach 3 zu wenig. Denn bei 5 Tagen die Woche, muss spätestens alle 2 Tage gewaschen werden. Das ist kein Problem, kann allerdings zu einem werden. Nicht immer hat man Lust und vor allem auch Zeit seine Unterhemden zu waschen. Klar gibt es eine Waschmaschine. Aber auch dafür muss man Zeit aufwenden. Die vielleicht Lieber mit einem Hobby verbracht wird. Oder auch mit Faulenzen. Um das ganze etwas einfacher zu gestalten, ist der neue Plan, dass mindestens 3 neue Unterhemden her müssen. Auch wenn die doch ziemlich teuer sind und vor allem 3 Stück mit einmal auch ganz schön ins Geld gehen können, ist das der neue Plan. Natürlich könnte die Funktionsunterwäsche von Laulas*Funktionsunterwäsche von Laulas auch locker 2 Tage am Stück getragen werden. Wer allerdings auf Nummer sicher gehen will, dem empfehle ich jeweils ein Funktionsunterhemd von Laulas*Funktionsunterwäsche von Laulas für jeden Werktag. Besser noch für jeden Wochentag, denn natürlich benötigt man auch bei einem aktiven Wochenende den notwendigen Schutz. Also 7 Unterhemden für 7 Tage ist auf jeden Fall eine Empfehlung wert. Natürlich sollte das jeder selbst für sich entscheiden. Aber wie auch in anderen Bereichen des Lebens, sollte auch hier das Motto gelten „Safety first“.

Waschen=Ja, Bügeln=Nein

Waschen ist kein Problem, aber bitte nicht zu heiß. Ein kleiner Tipp – vorm Waschen immer schauen ob die Pads bzw. Taschentücher raus genommen wurden. Zwar können die Fasern nicht so ohne weiteres aus der Halterung entrinnen, aber nachdem sich das Material voll gesaugt hat, ist es doch eine ziemliche Pampe. Und das entfernen ist auch alles andere als spaßig. Also immer vor dem Waschen noch einmal nachschauen ob auch wirklich alles entfernt ist. Bügeln sollte vermieden werden. Es ist wahrscheinlich kein Problem, dass Du die Baumwolle bügelst, aber die Achseln sollten auf jeden Fall ausgelassen werden. Da an den Stellen das Spezial Material verarbeitet ist. Zu Hohe Temperaturen, können die positiven Eigenschaften des Materials zerstören. Damit Du lange Freude an deiner Funktionsunterwäsche hast – Bitte nicht Bügeln.